Glühbirne

Wichtige Informationen über das neue Energielabel:

Das müssen Sie wissen
Sie alle sollen in Zukunft weniger Strom verbrauchen: Kühl- und Gefriergeräte sowie Weinlagerschränke, Waschmaschinen und Waschtrockner, Geschirrspüler, Fernseher und Monitore (neu «Displays») und Leuchtmittel (neu «Lichtquellen»*). Zu diesem Zweck wurde in der Europäischen Union (EU) die Energieetikette angepasst und in der Schweiz die Energieeffizienzverordnung (EnEV) aktualisiert. Da die Energieeffizienz, also die möglichst sparsame und wirkungsvolle Nutzung von Energie, ein grundlegender Pfeil der Schweizer Energiestrategie darstellt, werden mit dieser Revision die verschärften Energieeffizienzvorschriften der EU übernommen. Ein Grossteil der Änderungen trat bereits per 1. März 2021 in Kraft. Per 1. September 2021 erhalten auch Lichtquellen eine neue Energieetikette.

Was dies für die Lichtquellen bei Micasa bedeutet

Lichtquellen, die nach dem 1.9.2021 auf den Markt gebracht werden, müssen die neue Energieetikette aufweisen. Vorher eingeführte Geräte können bis Ende 2022 mit der alten Etikette verkauft werden. Während dieser Übergangsphase kann es vorkommen, dass den Lichtquellen zwei Energieetiketten beiliegen (alte und neue).
 

Die alten und neuen Energieetiketten für Lichtquellen im Vergleich 

Energielabel

  Altes Energielabel

New Label

   Neues Energielabel

Was wird auf der neuen Energieetikette abgebildet? Alle Details:

  1. Mit dem QR-Code gelangen Sie direkt zur Europäischen Produktdatenbank für die Energieverbrauchskennzeichnung (EPREL-Datenbank), wo Sie weitere Produktinformationen erhalten. In der Schweiz ist der QR-Code aber freiwillig. Somit gibt es Produkte mit und ohne QR-Code. 
  2. Die neuen Energieetiketten werden in den Energieeffizienzklassen A–G eingestuft.
  3. Energieverbrauch in kWh pro 1000 Stunden: prominentere und einheitlichere Darstellung des Energieverbrauchs. Neue Testmethoden und Bezugsdaten (Angabe Energieverbrauch pro Jahr) für die Energieverbrauchs- und Effizienzdaten.
  4. Piktogramme informieren über weitere wichtige Produkteigenschaften.

Wichtigste Änderungen bei der Energieetikette für Lichtquellen

Neue Skala

Der Hauptunterschied zwischen der neuen und der alten Energieetikette: die neue Skala von A bis G. Die Plusklassen A+++, A++ und A+ verschwinden. Die Energieeffizienzklassen der alten Energieetikette entsprechen in der neuen Energieetikette jeweils einer tieferen Klasse. So kann ein Produkt, welches in der alten Skala die Klasse A++ auswies, in der neuen Skala als Klasse B oder auch C eingestuft sein. 
Zu Beginn gibt es bei der neuen Energieetikette noch keine Produkte mit A-Klasse-Einstufung. Der Grund: Mit der leeren Energieklasse lässt man für zukünftige Produkte wegweisendes Entwicklungspotenzial.

*Keine Energieetiketten für Leuchten

Die Energieetiketten für Leuchten gibt es nicht mehr. Die früheren Energieetiketten für Leuchten werden nicht mehr benötigt. Stattdessen erhalten Leuchten mit integrierten Leuchtmitteln die Energieetikette für Leuchtmittel.


Was wird ansonsten noch ausgelobt auf der neuen Energieetikette?

Erneuerung Energielabel

Das könnte Sie auch interessieren

Blumen

Unser Engagement für die Umwelt

Bei Micasa muss nicht nur alles funktional sein und schön aussehen. Es sollte auch möglichst nachhaltig sein.
Lichtberater

Leuchtmittel Produktfinder

Finden Sie hier das passende Leuchtmittel.